Branchen Nachrichten

Die künstlerische Schönheit der japanischen traditionellen Faltfächer

Faltfächer nicht nur von den Notwendigkeiten des Lebens als Menschen wie, kombiniert es mit der Bühne als Noh, Kabuki, Rakugo, manzai, Delirien und andere Künste eine der wichtigsten und lebendigsten Requisiten durchführen kann. Die Bühnenfiguren sind unterschiedlich und auch der Stil, die Länge und die Farbe des Faltventilators sind sehr unterschiedlich.

Wenn Yi Yus Comic-Schauspieler auftreten, müssen sie bis zu zwölf Faltfächer tragen. Japanisch gibt es viele Wörter, wie "Mai の Fan" "poor shi fan" "Cloud の Fan", "Xia の Fan" "halten え fan" "fan on", "off the fan shi" usw. werden bei der Durchführung von Noh verwendet Verschiedene Aktionen Japanische Kunst kann die Faltung verwendet werden Nudeln darzustellen, schreiben, Blumen, trinken, Bootfahren, Reiten, Flöte, sanxian gespielt, der Spiegel, der Mond aufgeht von der Spitze einer solchen Maßnahme kann als Änderung wunderbar unendlich beschrieben. Folding Kunst und Geisteswissenschaften Eleganz, China seit der Antike, sagte Fan Koichi, dass Japan auch Fans von Griff, Öffnen, Schließen, Werfen, Schütteln, verstecken, spielt, Pflege, biegen, flattert, Clips, Guss- und andere Bewegungen haben Regeln detailliert, Verwendung dieser Schwierige Bewegungen, um den Charakter der Charaktere zu zeigen, was die Performance noch spannender macht.


Als ein prediges Objekt der Bühne ist der faltbare Fächer notwendig, um die Leistung der Aufführung zu verbessern, die mit der Figur, dem Kostüm und der Handlung des Dramas übereinstimmt, was wiederum die Entwicklung der Fanzeindustrie fördert. Um mit dem Noh Stil konsistent zu sein, Faltmuster aus Shan Gu Fans haben die ursprüngliche Tradition überschritten wird, die Verwendung von Blattgold in Faner Malerei, reich und knallig herrlich, exquisites Handwerk und vieles mehr. Nun ist selbst der allgemeine Tanz untrennbar mit dem Fan verbunden, der Fan gilt als Seele der Bühnenkunst.

Faltfans sind nicht nur die ausdrucksstarken Requisiten der ausübenden Künstler, sondern auch die künstlerische Welt der Talente des Handwerkers, der Literaten und der Gedichte des Malers. Laut Lied Renjiang weniger Risikos „Kategorie Yuan-Dynastie“, sagt er: „das Ende von Xining, ich mit Tempeln reisen, siehe japanischen Fan zu verkaufen, den Klavierlack Griff grün Papier, wie Kuchen krähen aussortieren Stielten Wünschelrute die Lüfter zu drehen, blasse Landschaftsmalerei Pingyuan, Fu dünn mit bunten ...... was bedeutet, weitreichende, subtile Gesten, Chinas gute Malerei oder nicht möglich ist. nie vereinbarte Preis ist hoch, als wenn bittere Armut, nicht in das Haus jeden hassen das. Danach die Stadt nochmals besucht, nicht mehr tragen müssen japanischer Falt-Fan des nördlichen Song-Dynastie Tempel Bianjing.“in Bezug auf das Land, aus dem Verkauf von Shan Gu, Fan ein lebendiges Bild von Detail zu malen, was den empfindliche Kunstfertigkeit der japanischen Lüfter, Malerei wunderbare, zart Verschönerung, sehr hohe künstlerisches Niveaus. Es zeigt auch, dass der Faltfächer zu dieser Zeit noch ein teurer Kunstluxus in China war und nur von einer sehr geringen Anzahl von Menschen genossen wurde.

Song Guo Ruo „-Bild Horizonte Chi“ enthält auch: „fane Falten, mit dem Grünbuch krähen, Ihre eigene ho ziehen, gemischt mit der Frau, Pauschenpferd, oder in der Nähe von Wasser zu Kim Sha Beach, cum Lotusblumen und Wasservögel wie , zart Verschönerung. Schlamm wieder Silber als Mondlicht Wolken wie, sehr nett, dass die japanischen Fans, fiel auch auf diesem für. „sichtbar japanische Fanen Inhalt gemalt, in Form von eklektisch, breiter Palette von Themen, vor allem Vögeln Fische darstellen Insekten, Gartenlandschaften, Wellen und Wolken, Blumen und Bäume, Porträts, hauptsächlich in der Stille, mit akribischen und exquisiten Stilen, einschließlich Tinte, Schlammgold und Gold.

Japanischer traditioneller Fan-Handwerks-Wasserfan ist, was es ist, und die Kunstfertigkeit des Fächers ist vorzüglich und die Verfahren sind zahlreich Es wird gesagt, dass es den Prozess durchlaufen muss. Um das Niveau der häuslichen Fan-Folklore zu verbessern, hatte Zhengde während der Zhengde-Periode speziell Handwerker nach Japan geschickt, um den Herstellungsprozess der Fächer zu studieren, insbesondere die Technik der Sprenkelung von Gold. Zur gleichen Zeit, auch in dem berühmten Gemälde Division Fan erschien Japan, Tisch Zongda Haus, Ogata Korin und andere Künstler die Zongda Korin Schule gebildet, verließ er viel wertvolle Fan Malerei und Kalligraphie Tinte, wie „Korin hundert Karte“, „Ogata Streaming-Spektrum usw. Sein Stil hat einen tiefgreifenden Einfluss auf die japanische Malerei und das Kunsthandwerk und spielte auch eine wichtige Rolle im ästhetischen Bewusstsein der modernen japanischen Nation. In der Edo-Zeit schuf der Fächermaler Miyazaki Yuzenzawa die Zen-Färbetechnik eines Freundes, die zu einer der traditionellen Techniken wurde, die bis heute überliefert sind. Im Laufe des Jahrhunderts hat sich der japanische Fanstil verändert: Er zeichnet sich durch raffiniertere Fan-Schnitzereien, hochwertigen Crêpe für den Fächer und eine "windige" Atmosphäre aus.

Kurz gesagt, der Faltfächer ist ein delikates Handwerk, das Gravieren, Malen, Sticken und Dekorieren kombiniert und eine einzigartige und elegante spirituelle und kulturelle Bedeutung hat. Darüber hinaus ist der japanische „Leber Herz“ (ka san ji san ka na Circular) Der Begriff kritischste, extrem wichtige Bedeutung, „zu sein“ als „Fan-Welle“, das heißt, ist die Wahrscheinlichkeit, basierend auf der Gebläsewelle in der Bedeutung von Falten in und aus dem Vokabular davon abgeleiteten . Ming Xu Guangqi von Falten inspiriert, die „Geometrie“ auf Englisch sollte Bild kurz übersetzt als „Fan“ „rund zwei Radien und der Querschnitt des Lichtbogens Teil des umgeben“, dann „Fan“ und das Wort Wird von den Japanern in Geometrie verwendet. Der englische Faltfächer wird "Fan" ausgesprochen. Es ist wahrscheinlich der Faltfächer aus Japan, der in China nach Europa reexportiert wurde. Die chinesische Aussprache wurde ebenfalls eingeführt, die die Quelle des englischen "Fan" wurde. Es zeigt sich, dass der Faltfächer nicht nur die Kultur bereichert, sondern auch die Wissenschaft bereichert.

Ein kleiner Faltfächer hat eine reiche und farbenfrohe Konnotation für die Japaner, die die farbenfrohe und japanische Fankultur hervorhebt. Zu Beginn der Erfindung des japanischen Faltfächers war es einst ein Symbol für Identität und Status, danach nutzten die Japaner es, um die Hitze abzukühlen, bösen Geistern zu rekrutieren, Freunden Geschenke zu geben und zeremonielle Kontakte zu knüpfen. Der faltbare Fächer ist auch eine protzige Stütze für die Bühnenperformance, und seine Fankunst und Fächerknochenschnitzen zeigen seinen künstlerischen Wert. Die faltbare Fankultur ist ein glorreiches Juwel in der traditionellen japanischen Kultur.